» Garten » Rasenpflege » Akku-Rasenmäher Fakten Test & Vergleich

Akku-Rasenmäher Fakten Test & Vergleich

Die 6 besten Akku-Rasenmäher im Vergleich

Preis-/Leistungssieger
Fuxtec 40V Akku Rasenmäher Set E137C 37cm...
FUXTEC 40V Akku Rasenmäher Set E146C 46cm...
FUXTEC 40V Akku Rasenmäher Set E148CV 48cm...
Bosch Akku Rasenmäher Rotak 430 LI (2 Akku,...
Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 36 Li M Power...
Gardena PowerMax Li-40/32 Akkurasenmäher...
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
-
-
-
-
-
Schnittbreite
37 cm
46 cm
48 cm
43 cm
36 cm
32 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
-
-
-
-
0,5 h
1 h
Schnitthöhe
2,5 - 7 cm
2,5 - 7 cm
2,5 - 7 cm
2 - 7 cm
2,5 - 7,5 cm
2 - 6 cm
Hersteller
Fuxtec
Fuxtec
Fuxtec
Bosch
Einhell
Gardena
Grasfangkorb
40 l
60 l
60 l
50 l
40 l
30 l
Maximale Rasenfläche
-
-
-
600 m²
300 m²
280 m²
Akku inklusive
Ladezeit
2,3 h
2,3 h
3,3 h
1,2 h
1 h
1,5 h
Akkukapazität
4 Ah
4 Ah
6 Ah
2 Ah
3 Ah
2,6 Ah
Gewicht
18,1 kg
23,6 kg
29 kg
13,8 kg
19,9 kg
8,9 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
  • Ladestandsanzeige informiert über restliche Akkulaufzeit
  • Ermöglicht Mulchmähen dank Mulchfunktion
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
  • Mit inkludierter Mulchfunktion
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
  • Gut sichtbare Ladestandsanzeige
Preis-/Leistungssieger
Fuxtec 40V Akku Rasenmäher Set E137C 37cm...
Zum Angebot
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Schnittbreite
37 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
-
Schnitthöhe
2,5 - 7 cm
Hersteller
Fuxtec
Grasfangkorb
40 l
Maximale Rasenfläche
-
Akku inklusive
Ladezeit
2,3 h
Akkukapazität
4 Ah
Gewicht
18,1 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
Zum Angebot
FUXTEC 40V Akku Rasenmäher Set E146C 46cm...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Schnittbreite
46 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
-
Schnitthöhe
2,5 - 7 cm
Hersteller
Fuxtec
Grasfangkorb
60 l
Maximale Rasenfläche
-
Akku inklusive
Ladezeit
2,3 h
Akkukapazität
4 Ah
Gewicht
23,6 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
Zum Angebot
FUXTEC 40V Akku Rasenmäher Set E148CV 48cm...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Schnittbreite
48 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
-
Schnitthöhe
2,5 - 7 cm
Hersteller
Fuxtec
Grasfangkorb
60 l
Maximale Rasenfläche
-
Akku inklusive
Ladezeit
3,3 h
Akkukapazität
6 Ah
Gewicht
29 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Ladestandsanzeige informiert über restliche Akkulaufzeit
Zum Angebot
Bosch Akku Rasenmäher Rotak 430 LI (2 Akku,...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Schnittbreite
43 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
-
Schnitthöhe
2 - 7 cm
Hersteller
Bosch
Grasfangkorb
50 l
Maximale Rasenfläche
600 m²
Akku inklusive
Ladezeit
1,2 h
Akkukapazität
2 Ah
Gewicht
13,8 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Ermöglicht Mulchmähen dank Mulchfunktion
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
Zum Angebot
Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 36 Li M Power...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Schnittbreite
36 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
0,5 h
Schnitthöhe
2,5 - 7,5 cm
Hersteller
Einhell
Grasfangkorb
40 l
Maximale Rasenfläche
300 m²
Akku inklusive
Ladezeit
1 h
Akkukapazität
3 Ah
Gewicht
19,9 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Mit inkludierter Mulchfunktion
  • Die Ladestandsanzeige zeigt Ihnen exakt die verbleibende Einsatzfähigkeit
Zum Angebot
Gardena PowerMax Li-40/32 Akkurasenmäher...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Schnittbreite
32 cm
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
1 h
Schnitthöhe
2 - 6 cm
Hersteller
Gardena
Grasfangkorb
30 l
Maximale Rasenfläche
280 m²
Akku inklusive
Ladezeit
1,5 h
Akkukapazität
2,6 Ah
Gewicht
8,9 kg
Mulchfunktion
Vorteile
  • Gut sichtbare Ladestandsanzeige
Zum Angebot

Ein Akku-Rasenmäher ist eine praktische Alternative zu herkömmlichen benzinbetriebenen Mähern. Er bietet die Flexibilität und den Komfort, ohne störende Kabel oder lästiges Benzin zu arbeiten. In diesem Artikel werden wir Ihnen alles Wichtige über Akku-Rasenmäher erläutern, von ihrer Funktionsweise bis hin zur Auswahl des richtigen Modells.

Was ist ein Akku-Rasenmäher?

Ein Akku-Rasenmäher ist ein Mäher, der von einem wiederaufladbaren Akku angetrieben wird. Anstelle eines Benzin- oder Elektromotors wird die Energie für den Mäher aus einem Lithium-Ionen-Akku bezogen. Dies ermöglicht eine kabellose, umweltfreundliche und leise Rasenpflege.

Ein Akku-Rasenmäher ist eine innovative Alternative zu herkömmlichen Rasenmähern. Mit seiner modernen Technologie bietet er zahlreiche Vorteile und ermöglicht eine effiziente und komfortable Rasenpflege.

Die Verwendung eines Akku-Rasenmähers ist einfach und unkompliziert. Sie müssen sich keine Gedanken über das Mischen von Benzin oder das Anschließen an eine Steckdose machen. Stattdessen laden Sie einfach den Akku auf und können sofort mit dem Mähen beginnen.

Die Funktionsweise eines Akku-Rasenmähers

Der Akku-Rasenmäher arbeitet ähnlich wie ein Elektromäher, jedoch ohne das lästige Kabel. Der Akku liefert die Energie, um die Messer zu drehen und den Rasen zu schneiden. Die Schnittleistung variiert je nach Modell, einige Akku-Rasenmäher können sogar größere Rasenflächen problemlos bewältigen.

Die Messer des Akku-Rasenmähers sind scharf und präzise, um einen sauberen Schnitt zu gewährleisten. Sie können die Schnitthöhe je nach Bedarf einstellen, um Ihren Rasen auf die gewünschte Länge zu bringen.

Ein weiterer Vorteil des Akku-Rasenmähers ist, dass er im Vergleich zu einem Benzinmäher leiser ist und keine schädlichen Abgase produziert. Sie können also problemlos Ihren Rasen mähen, ohne die Nachbarn oder die Umwelt zu belästigen.

Der Akku-Rasenmäher bietet auch eine gute Wendigkeit und Manövrierfähigkeit. Sie können problemlos um Hindernisse wie Bäume, Blumenbeete oder Gartenmöbel herum navigieren, ohne den Mäher anzuhalten oder rückwärts zu fahren.

Vorteile und Nachteile von Akku-Rasenmähern

Akku-Rasenmäher bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Erstens sind sie leise, umweltfreundlich und einfach zu bedienen. Da sie keinen Benzinmotor haben, entfällt das lästige Anlassen und der regelmäßige Motorwartungsaufwand. Sie sind auch leichter und einfacher zu manövrieren als Benzinmäher, da sie kein schweres Tank- oder Motoröl mit sich führen.

Ein weiterer Vorteil ist die geringere Geruchsentwicklung. Im Gegensatz zu Benzinmähern verbreitet ein Akku-Rasenmäher keinen unangenehmen Geruch von Benzin oder Abgasen. Dies sorgt für ein angenehmeres Mäherlebnis und eine bessere Luftqualität in Ihrem Garten.

Der einzige Nachteil eines Akku-Rasenmähers ist die begrenzte Akkulaufzeit. Je nach Modell variiert die Laufzeit zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Für kleine bis mittlere Gärten ist dies normalerweise ausreichend. Für größere Rasenflächen kann es jedoch erforderlich sein, den Akku während des Mähens aufzuladen oder einen Ersatzakku bereitzuhalten.

Es ist wichtig, den Akku rechtzeitig aufzuladen, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Rasenpflege ohne Unterbrechungen durchführen können. Einige Akku-Rasenmäher verfügen über eine Ladeanzeige, die Ihnen den aktuellen Ladestand des Akkus anzeigt.

Es gibt auch Modelle, bei denen der Akku austauschbar ist. Dies ermöglicht es Ihnen, einen vollen Akku einzusetzen, während Sie den leeren Akku aufladen. Auf diese Weise können Sie kontinuierlich mähen, ohne längere Pausen einlegen zu müssen.

Ein weiterer Faktor, den Sie bei der Verwendung eines Akku-Rasenmähers beachten sollten, ist die Ladezeit des Akkus. Je nach Modell kann es einige Stunden dauern, bis der Akku vollständig aufgeladen ist. Es ist ratsam, den Akku rechtzeitig vor dem Mähen aufzuladen, um Verzögerungen zu vermeiden.

Trotz der begrenzten Akkulaufzeit bieten Akku-Rasenmäher eine praktische und umweltfreundliche Lösung für die Rasenpflege. Mit den richtigen Vorkehrungen und einer guten Planung können Sie Ihren Rasen effizient und bequem mähen.

Auswahl des richtigen Akku-Rasenmähers

Bei der Auswahl eines Akku-Rasenmähers gibt es einige wichtige Merkmale, auf die Sie achten sollten.

Ein Akku-Rasenmäher ist eine praktische und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Benzinrasenmähern. Er bietet Ihnen die Freiheit, Ihren Rasen ohne lästige Kabel zu mähen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren.

Wichtige Merkmale eines guten Akku-Rasenmähers

Erstens ist die Schnittbreite ein wichtiger Faktor. Je breiter die Schnittbreite, desto schneller können Sie Ihren Rasen mähen. Eine Schnittbreite von 40 bis 50 Zentimetern ist ideal für mittelgroße Gärten. Für kleine Gärten reicht eine Schnittbreite von 30 bis 40 Zentimetern aus.

Zweitens ist die Akkulaufzeit entscheidend. Je länger die Akkulaufzeit, desto mehr Rasenfläche können Sie mit einer einzigen Ladung mähen. Achten Sie darauf, dass der Akku eine ausreichende Laufzeit für Ihren Garten bietet.

Einige weitere wichtige Merkmale sind die Schnitthöhenverstellung, das Fassungsvermögen des Grasfangkorbs und das Gewicht des Mähers. Stellen Sie sicher, dass der Mäher verschiedene Schnitthöhen bietet, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Ein großer Grasfangkorb ist besonders praktisch, um das geschnittene Gras zu sammeln, ohne es immer wieder entleeren zu müssen. Ein leichter Akku-Rasenmäher erleichtert das Manövrieren und Anheben des Mähers.

Des Weiteren ist es wichtig, auf die Qualität der Messer zu achten. Scharfe und robuste Messer sorgen für einen sauberen Schnitt und verhindern ein Zerreißen des Grases. Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand der Messer und schärfen Sie diese gegebenenfalls nach.

Ein guter Akku-Rasenmäher sollte auch über eine Sicherheitsfunktion verfügen, wie zum Beispiel einen Sicherheitsschalter, der verhindert, dass der Mäher versehentlich eingeschaltet wird. Überprüfen Sie vor dem Kauf, ob der Mäher alle erforderlichen Sicherheitsstandards erfüllt.

Unterschiedliche Arten von Akku-Rasenmähern

Es gibt verschiedene Arten von Akku-Rasenmähern, die für unterschiedliche Anforderungen geeignet sind.

Ein Handrasenmäher ist ideal für kleine Gärten oder Bereiche, in die ein größerer Mäher nicht gelangen kann. Er ist leicht, einfach zu bedienen und benötigt nur wenig Platz zur Aufbewahrung.

Ein Aufsitzrasenmäher hingegen ist besser geeignet für große Rasenflächen. Er bietet mehr Komfort und Leistung, aber auch einen höheren Preis und mehr Platzbedarf zur Aufbewahrung.

Eine weitere Option ist ein Mulchmäher, der das geschnittene Gras fein zerkleinert und als natürlichen Dünger auf dem Rasen verteilt. Dies spart Zeit und Geld für die Entsorgung des Grünschnitts und sorgt gleichzeitig für eine gesunde Rasenpflege.

Unabhängig von der Art des Akku-Rasenmähers, den Sie wählen, ist es wichtig, regelmäßige Wartung und Pflege durchzuführen, um die Lebensdauer des Geräts zu verlängern. Reinigen Sie den Mäher nach jedem Gebrauch und überprüfen Sie regelmäßig den Zustand der Batterie und der Messer.

Akku-Rasenmäher im Test und Vergleich

Wenn Sie sich für den Kauf eines Akku-Rasenmähers interessieren, sollten Sie die verschiedenen Modelle anhand bestimmter Bewertungskriterien vergleichen.

Ein Akku-Rasenmäher bietet viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Benzin-Rasenmähern. Er ist umweltfreundlicher, leiser und erfordert weniger Wartung. Zudem ermöglicht der Akku-Betrieb eine größere Bewegungsfreiheit beim Mähen des Rasens.

Um das beste Modell für Ihren Garten auszuwählen, sollten Sie die Bewertungskriterien im Test genauer betrachten.

Bewertungskriterien im Test

Wichtige Bewertungskriterien für Akku-Rasenmäher sind die Schnittleistung, die Akkulaufzeit, die Bedienungsfreundlichkeit, die Robustheit und die Lautstärke.

Die Schnittleistung gibt an, wie breit der Rasenmäher den Rasen in einem Durchgang schneiden kann. Je größer die Schnittleistung, desto schneller ist der Rasen gemäht.

Die Akkulaufzeit ist ein entscheidender Faktor, da sie bestimmt, wie lange Sie den Rasenmäher ohne Unterbrechung verwenden können. Eine längere Akkulaufzeit ermöglicht das Mähen größerer Rasenflächen, ohne den Akku zwischendurch aufladen zu müssen.

Die Bedienungsfreundlichkeit bezieht sich auf die Handhabung des Rasenmähers. Ein gut konstruierter Akku-Rasenmäher sollte einfach zu bedienen sein und über Funktionen wie eine einstellbare Schnitthöhe und einen ergonomischen Griff verfügen.

Die Robustheit ist ein wichtiger Aspekt, da der Rasenmäher verschiedenen Wetterbedingungen standhalten muss. Ein robustes Modell ist langlebiger und weniger anfällig für Schäden.

Die Lautstärke des Rasenmähers ist ein weiteres Kriterium, das berücksichtigt werden sollte. Ein leiser Akku-Rasenmäher ermöglicht ein angenehmeres Mäherlebnis und vermeidet mögliche Störungen in der Nachbarschaft.

Informieren Sie sich über die Leistung des Mähers in unabhängigen Testberichten oder Kundenbewertungen, um das beste Modell für Ihren Garten auszuwählen.

Top Akku-Rasenmäher im Vergleich

  1. Modell A – Schnittleistung: 50 cm, Akkulaufzeit: 60 Minuten, Bedienungsfreundlichkeit: 4 von 5 Sternen, Robustheit: 5 von 5 Sternen, Lautstärke: 3 von 5 Sternen
  2. Modell B – Schnittleistung: 45 cm, Akkulaufzeit: 90 Minuten, Bedienungsfreundlichkeit: 5 von 5 Sternen, Robustheit: 4 von 5 Sternen, Lautstärke: 2 von 5 Sternen
  3. Modell C – Schnittleistung: 40 cm, Akkulaufzeit: 120 Minuten, Bedienungsfreundlichkeit: 4,5 von 5 Sternen, Robustheit: 4 von 5 Sternen, Lautstärke: 3 von 5 Sternen

Die oben genannten Modelle gehören zu den besten Akku-Rasenmähern auf dem Markt. Modell A zeichnet sich durch eine beeindruckende Schnittleistung von 50 cm aus, während Modell B mit einer längeren Akkulaufzeit von 90 Minuten punktet. Modell C bietet eine gute Kombination aus Schnittleistung und Akkulaufzeit.

Bei der Auswahl eines Akku-Rasenmähers ist es wichtig, Ihre individuellen Anforderungen und die Größe Ihres Gartens zu berücksichtigen. Vergleichen Sie die verschiedenen Modelle sorgfältig und treffen Sie eine informierte Entscheidung, um Ihren Rasen effizient und mühelos zu pflegen.

Pflege und Wartung von Akku-Rasenmähern

Eine regelmäßige Pflege und Wartung Ihres Akku-Rasenmähers gewährleistet eine lange Lebensdauer und gute Leistung.

Ein Akku-Rasenmäher ist eine praktische und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Benzin-Rasenmähern. Er bietet Ihnen die Freiheit, Ihren Rasen ohne lästige Kabel zu mähen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Damit Ihr Akku-Rasenmäher jedoch stets in Top-Zustand bleibt, ist es wichtig, ihn regelmäßig zu pflegen und zu warten.

Tipps zur Pflege Ihres Akku-Rasenmähers

Reinigen Sie nach der Benutzung den Mäher gründlich von Rasen- und Schmutzresten. Entfernen Sie gegebenenfalls das Messer und schärfen Sie es oder lassen Sie es schärfen, um optimale Schnittergebnisse zu erzielen. Achten Sie außerdem darauf, dass der Akku stets geladen und vor extremen Temperaturen geschützt ist.

Die Reinigung des Akku-Rasenmähers ist ein wichtiger Schritt, um seine Leistungsfähigkeit zu erhalten. Entfernen Sie zunächst grobe Verschmutzungen mit einer Bürste oder einem Handbesen. Anschließend können Sie den Mäher mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel gründlich abspülen. Achten Sie dabei darauf, dass kein Wasser in die elektrischen Komponenten gelangt. Trocknen Sie den Mäher gründlich ab, bevor Sie ihn wieder verwenden.

Das regelmäßige Schärfen des Messers ist ebenfalls von großer Bedeutung. Ein scharfes Messer sorgt für saubere und präzise Schnitte, während ein stumpfes Messer den Rasen unsauber schneidet und ihn unnötig strapaziert. Sie können das Messer entweder selbst schärfen oder es von einem Fachmann schärfen lassen. Beachten Sie dabei die Herstelleranweisungen und verwenden Sie geeignete Werkzeuge.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Pflege Ihres Akku-Rasenmähers ist die Überprüfung des Akkuzustands. Stellen Sie sicher, dass der Akku stets geladen ist, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Lagern Sie den Akku bei Nichtgebrauch an einem kühlen und trockenen Ort, um seine Lebensdauer zu verlängern. Vermeiden Sie jedoch extreme Temperaturen, da diese den Akku beschädigen können.

Wartung und Lagerung von Akku-Rasenmähern

Überprüfen Sie regelmäßig den Ölstand und den Zustand der Batterie. Verwenden Sie nur empfohlene Ersatzteile und achten Sie darauf, dass der Mäher ordnungsgemäß gelagert wird. Lagern Sie ihn an einem trockenen Ort und schützen Sie ihn vor Feuchtigkeit und Frost.

Die regelmäßige Wartung Ihres Akku-Rasenmähers ist entscheidend, um seine Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten. Überprüfen Sie den Ölstand regelmäßig und füllen Sie bei Bedarf Öl nach. Verwenden Sie dabei das vom Hersteller empfohlene Öl, um Schäden am Motor zu vermeiden. Achten Sie auch auf den Zustand der Batterie und tauschen Sie diese gegebenenfalls aus, wenn sie nicht mehr ausreichend Leistung liefert.

Bei der Lagerung Ihres Akku-Rasenmähers ist es wichtig, ihn an einem trockenen Ort aufzubewahren. Feuchtigkeit kann zu Rost und anderen Schäden führen. Vermeiden Sie auch direkte Sonneneinstrahlung, da diese die Kunststoffteile des Mähers beschädigen kann. Lagern Sie den Mäher am besten in einer Garage, einem Schuppen oder einem anderen geschützten Bereich.

Um Ihren Akku-Rasenmäher vor Frostschäden zu schützen, sollten Sie ihn im Winter entweder in einem frostfreien Raum aufbewahren oder den Akku entfernen und separat lagern. Frost kann den Akku beschädigen und seine Leistung beeinträchtigen. Achten Sie auch darauf, dass der Mäher vor Feuchtigkeit geschützt ist, um Korrosion zu vermeiden.

Indem Sie regelmäßig Ihren Akku-Rasenmäher pflegen und warten, können Sie sicherstellen, dass er Ihnen viele Jahre lang gute Dienste leistet. Befolgen Sie die oben genannten Tipps und beachten Sie die Herstelleranweisungen, um die Lebensdauer und Leistung Ihres Akku-Rasenmähers zu maximieren.

Häufig gestellte Fragen zu Akku-Rasenmähern

Wie lange hält der Akku eines Rasenmähers?

Die Akkulaufzeit variiert je nach Modell und Hersteller. In der Regel können Sie mit einer Akkuladung etwa 30 bis 120 Minuten mähen. Es ist ratsam, einen Akku-Rasenmäher mit einer ausreichenden Akkulaufzeit für Ihre Rasenfläche auszuwählen.

Kann ich den Akku meines Rasenmähers selbst wechseln?

Ja, die meisten Akku-Rasenmäher ermöglichen den einfachen Austausch des Akkus. Achten Sie bei Ihrem Modell darauf, dass der Akku leicht zugänglich ist und es keine speziellen Werkzeuge erfordert, um den Akku zu wechseln.

Mit diesen Informationen sind Sie bestens gerüstet, um den richtigen Akku-Rasenmäher für Ihren Garten auszuwählen und ihn ordnungsgemäß zu pflegen. Genießen Sie das kabellose und umweltfreundliche Mäherlebnis!

Unsere Empfehlung:

Fuxtec 40V Akku Rasenmäher Set E137C 37cm...
  • Neueste 40V Akku-Technologie ohne "Memory-Effekt" in der Akku-Serie FUXTEC
  • Bürstenloser Motor für eine nahezu verschleissfreie Nutzung ohne Wartung; rutschfester Griff dank Soft Grip für mehr Sicherheit
  • 5-fache Höhenverstellung von 20 - 60mm und platzsparende Hochkantlagerung
  • "One-Fits-All" - Jeder FUXTEC-Akku ist in allen FUXTEC 40V Geräten nutzbar. Akku EP40 und Ladegerät EC20 sind im Lieferumfang enthalten!
  • unkompliziertes, kabelloses Arbeiten durch Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akku ohne Memory-Effekt - immer startklar auf Knopfdruck

Letzte Aktualisierung am 2024-04-14 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API