» Garten » Garten- & Gewächshaus » Blockbohlenhaus Fakten Test & Vergleich

Blockbohlenhaus Fakten Test & Vergleich

Die 3 besten Blockbohlenhäuser im Vergleich

Vergleichssieger
Palmako Blockbohlenhaus Emily 40,1+5,2 70 mm...
Preis-/Leistungssieger
Palmako Blockbohlenhaus Lisa 14,2 44 mm Natur...
Palmako Blockbohlenhaus Helena 15,1 70 mm...
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
-
-
Firsthöhe
385 cm
239 cm
275 cm
Dachstärke
19 mm
19 mm
-
Farbe
Beige
Beige
Beige
Wandstärke
70 mm
44 mm
70 mm
Wandhöhe
256 cm
211 cm
216 cm
Lieferumfang
  • Fußboden
  • Tür
  • Fenster
  • Unterkonstruktion
  • Fußboden
  • Tür
  • Fenster
  • Unterkonstruktion
  • Fußboden
  • Tür
  • Fenster
Vergleichssieger
Palmako Blockbohlenhaus Emily 40,1+5,2 70 mm...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Firsthöhe
385 cm
Dachstärke
19 mm
Farbe
Beige
Wandstärke
70 mm
Wandhöhe
256 cm
Lieferumfang
  • Fußboden
  • Tür
  • Fenster
  • Unterkonstruktion
Zum Angebot
Preis-/Leistungssieger
Palmako Blockbohlenhaus Lisa 14,2 44 mm Natur...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Firsthöhe
239 cm
Dachstärke
19 mm
Farbe
Beige
Wandstärke
44 mm
Wandhöhe
211 cm
Lieferumfang
  • Fußboden
  • Tür
  • Fenster
  • Unterkonstruktion
Zum Angebot
Palmako Blockbohlenhaus Helena 15,1 70 mm...
Zum Angebot
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung (bei Amazon)
-
Firsthöhe
275 cm
Dachstärke
-
Farbe
Beige
Wandstärke
70 mm
Wandhöhe
216 cm
Lieferumfang
  • Fußboden
  • Tür
  • Fenster
Zum Angebot

Blockbohlenhäuser erfreuen sich als attraktive Alternative zu herkömmlichen Gartenhäusern immer größerer Beliebtheit. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? In diesem Artikel werden wir uns ausführlich mit Blockbohlenhäusern beschäftigen und Ihnen alle relevanten Informationen liefern, die Sie benötigen, um die richtige Entscheidung beim Kauf zu treffen.

Was ist ein Blockbohlenhaus?

Ein Blockbohlenhaus ist ein Holzhaus, das aus massiven Blockbohlen besteht. Diese werden aus hochwertigem Holz gefertigt und zu stabilen Wänden miteinander verbunden. Das Resultat ist ein robuster Bau, der gleichzeitig eine natürliche Ausstrahlung besitzt. Blockbohlenhäuser verleihen jedem Garten eine gemütliche Atmosphäre und bieten eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel als Gartenhaus, Saunahaus oder sogar als Wohnhaus.

Die Geschichte des Blockbohlenhauses

Die Geschichte der Blockbohlenhäuser reicht weit zurück. Bereits im 17. Jahrhundert wurden sie in Skandinavien und Russland als einfache, aber effektive Bauweise verwendet. Damals waren sie vor allem in ländlichen Regionen verbreitet, da sie sich durch ihre einfache Konstruktion und die Verwendung von natürlichen Materialien auszeichneten. Heutzutage sind Blockbohlenhäuser jedoch nicht nur auf dem Land anzutreffen, sondern erfreuen sich auch in urbanen Gebieten großer Beliebtheit.

In Deutschland beispielsweise sind Blockbohlenhäuser besonders in den ländlichen Gegenden Bayerns und Baden-Württembergs verbreitet. Dort schätzt man die traditionelle Bauweise und die gemütliche Atmosphäre, die ein Blockbohlenhaus bietet. Viele Menschen nutzen diese Art von Häusern als Ferienhäuser oder Wochenendhäuser, um dem hektischen Stadtleben zu entfliehen und die Natur zu genießen.

Die Konstruktion eines Blockbohlenhauses ist relativ einfach, aber dennoch effektiv. Die massiven Blockbohlen werden sorgfältig ausgewählt und miteinander verbunden, um eine stabile Struktur zu schaffen. Durch die Verwendung von hochwertigem Holz sind Blockbohlenhäuser langlebig und widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen. Zudem bieten sie eine gute Isolierung, sodass sie auch im Winter angenehm warm bleiben.

Verschiedene Arten von Blockbohlenhäusern

Blockbohlenhäuser gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen. Ob klassisch rustikal oder modern und minimalistisch – für jeden Geschmack gibt es das passende Modell. Zudem sind Blockbohlenhäuser in verschiedenen Größen erhältlich, sodass sowohl kleine Abstellräume als auch geräumige Wohnhäuser realisierbar sind. Einige Hersteller bieten auch maßgeschneiderte Lösungen an, um individuellen Raumbedürfnissen gerecht zu werden.

Die Vielseitigkeit von Blockbohlenhäusern ist beeindruckend. Neben den bereits erwähnten Verwendungsmöglichkeiten als Gartenhaus oder Saunahaus können sie auch als Büro, Gästehaus oder Atelier genutzt werden. Durch ihre natürliche Ausstrahlung fügen sie sich harmonisch in jede Umgebung ein und schaffen eine angenehme Atmosphäre.

Ein weiterer Vorteil von Blockbohlenhäusern ist ihre Nachhaltigkeit. Da sie aus natürlichen Materialien bestehen, sind sie umweltfreundlich und haben eine geringe CO2-Bilanz. Zudem können sie bei Bedarf recycelt oder wiederverwendet werden. Dies macht sie zu einer umweltbewussten Wahl für alle, die Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Die Vorteile eines Blockbohlenhauses

Ein Blockbohlenhaus bietet zahlreiche Vorteile, die es von anderen Bauweisen abheben.

Blockbohlenhäuser sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch äußerst funktional. Sie bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Wahl für Menschen machen, die nach einem einzigartigen und umweltfreundlichen Zuhause suchen.

Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit

Ein Blockbohlenhaus ist eine umweltfreundliche Wahl, da es aus hochwertigem Holz besteht. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und trägt somit zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei. Zudem besitzen Blockbohlenhäuser eine gute Wärmedämmung, sodass weniger Energie für die Beheizung benötigt wird.

Das Holz, das für Blockbohlenhäuser verwendet wird, stammt oft aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Dies bedeutet, dass für jedes gefällte Baum ein neuer Baum gepflanzt wird, um die natürliche Balance aufrechtzuerhalten. Durch den Einsatz von Holz als Baumaterial tragen Sie also aktiv zum Schutz der Umwelt bei.

Ein weiterer ökologischer Vorteil von Blockbohlenhäusern ist ihre geringe CO2-Bilanz. Bei der Herstellung von Holzprodukten wird im Vergleich zu anderen Baumaterialien wie Beton oder Stahl weniger CO2 freigesetzt. Dadurch leisten Sie einen Beitrag zur Reduzierung des Treibhauseffekts und zur Bekämpfung des Klimawandels.

Einfache und schnelle Montage

Ein weiterer großer Vorteil eines Blockbohlenhauses ist die einfache und schnelle Montage. Dank des speziellen Stecksystems der Blockbohlen können die Wände problemlos zusammengesetzt werden, ohne dass umfangreiches handwerkliches Know-how erforderlich ist. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr Blockbohlenhaus in kurzer Zeit selbst aufzubauen und einzurichten.

Die Montage eines Blockbohlenhauses erfordert keine komplizierten Werkzeuge oder spezielle Ausrüstung. Mit ein paar einfachen Handwerkzeugen und ein wenig Unterstützung können Sie Ihr eigenes Blockbohlenhaus errichten. Dies macht es zu einer kostengünstigen Option, da Sie keine teuren Bauunternehmen beauftragen müssen.

Die einfache Montage von Blockbohlenhäusern ermöglicht es Ihnen auch, Ihr Haus nach Ihren eigenen Vorstellungen anzupassen. Sie können die Größe, die Raumaufteilung und die Ausstattung nach Ihren Wünschen gestalten. Dies gibt Ihnen die Freiheit, ein einzigartiges und individuelles Zuhause zu schaffen, das perfekt zu Ihnen und Ihrem Lebensstil passt.

Worauf Sie beim Kauf eines Blockbohlenhauses achten sollten

Beim Kauf eines Blockbohlenhauses gibt es einige wichtige Kriterien zu beachten.

Auswahl des richtigen Materials

Ein qualitativ hochwertiges Blockbohlenhaus besteht aus stabilem und langlebigem Holz. Achten Sie darauf, dass das verwendete Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt und über eine entsprechende Zertifizierung verfügt. Ein robustes und wetterbeständiges Holz wie zum Beispiel nordische Fichte oder Kiefer eignet sich besonders gut für ein Blockbohlenhaus.

Die nordische Fichte ist aufgrund ihrer natürlichen Widerstandsfähigkeit gegenüber Witterungseinflüssen und Schädlingen eine beliebte Wahl für Blockbohlenhäuser. Sie zeichnet sich durch eine hohe Festigkeit und Stabilität aus, was eine lange Lebensdauer des Hauses gewährleistet. Die Kiefer hingegen besticht durch ihre charakteristische Maserung und ihre warme, natürliche Farbe.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl des Materials ist die Dicke der Blockbohlen. Je dicker die Bohlen, desto stabiler und isolierender ist das Haus. Eine Mindestdicke von 44 mm wird empfohlen, um eine gute Wärmedämmung zu gewährleisten.

Größe und Design des Blockbohlenhauses

Überlegen Sie vor dem Kauf, wofür Sie Ihr Blockbohlenhaus nutzen möchten und welche Größe und Aufteilung Sie benötigen. Möchten Sie es als reines Gartenhaus verwenden oder planen Sie eine zusätzliche Nutzung, wie zum Beispiel als Saunahaus? Zudem sollten Sie auch das Erscheinungsbild des Blockbohlenhauses berücksichtigen und sicherstellen, dass es optisch zu Ihrem Garten sowie der übrigen Umgebung passt.

Die Größe des Blockbohlenhauses hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und dem verfügbaren Platz in Ihrem Garten ab. Es gibt verschiedene Standardgrößen, aber auch maßgeschneiderte Lösungen sind möglich. Denken Sie daran, dass Sie genügend Platz für Ihre geplanten Aktivitäten im Blockbohlenhaus haben, sei es zum Entspannen, Arbeiten oder als zusätzlicher Stauraum.

Das Design des Blockbohlenhauses kann von traditionell bis modern variieren. Sie können zwischen verschiedenen Dachformen, Fensterarten und Türvarianten wählen, um das Aussehen des Hauses an Ihren persönlichen Geschmack anzupassen. Ein Blockbohlenhaus kann eine rustikale und gemütliche Atmosphäre schaffen oder sich nahtlos in ein modernes Gartenkonzept einfügen.

Pflege und Wartung eines Blockbohlenhauses

Um die Langlebigkeit und Schönheit Ihres Blockbohlenhauses zu erhalten, ist regelmäßige Pflege und Wartung unerlässlich.

Ein Blockbohlenhaus ist eine wunderbare Ergänzung für jeden Garten. Es bietet nicht nur zusätzlichen Wohnraum, sondern strahlt auch eine rustikale und natürliche Schönheit aus. Damit Ihr Blockbohlenhaus jedoch über die Jahre hinweg seine Qualität behält, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Pflege- und Wartungsmaßnahmen durchführen.

Regelmäßige Inspektion und Reinigung

Prüfen Sie regelmäßig die Holzoberflächen auf eventuelle Beschädigungen, wie zum Beispiel Risse oder Verfärbungen. Eine frühzeitige Erkennung solcher Probleme ermöglicht es Ihnen, schnell zu handeln und größere Schäden zu vermeiden. Sollten Sie Risse entdecken, können Sie diese mit speziellem Holzkitt reparieren.

Die Reinigung Ihres Blockbohlenhauses sollte ebenfalls regelmäßig erfolgen. Verwenden Sie dazu eine milde Seifenlösung und einen weichen Schwamm oder eine Bürste. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Druck ausüben, um das Holz nicht zu beschädigen. Entfernen Sie dabei Verschmutzungen, wie zum Beispiel Vogelkot oder Blätter, gründlich. Wenn Ihr Blockbohlenhaus von Moos befallen ist, können Sie dieses vorsichtig mit einer Bürste entfernen.

Nach der Reinigung ist es wichtig, dass das Holz gut trocknen kann. Feuchtigkeit kann das Holz beschädigen und zu Verfärbungen oder Schimmelbildung führen. Stellen Sie sicher, dass alle Oberflächen gut belüftet sind und ausreichend Zeit zum Trocknen haben.

Schutz vor Witterungseinflüssen

Um Ihr Blockbohlenhaus vor den Auswirkungen von Witterungseinflüssen wie Sonne, Regen und Schnee zu schützen, empfiehlt sich eine jährliche Holzschutzbehandlung. Diese Behandlung hilft, das Holz vor Feuchtigkeit und Schädlingen zu schützen und verlängert die Lebensdauer Ihres Blockbohlenhauses.

Bevor Sie mit der Holzschutzbehandlung beginnen, reinigen Sie das Blockbohlenhaus gründlich, wie bereits zuvor beschrieben. Entfernen Sie dabei auch alte Holzschutzmittelreste, um eine gleichmäßige Auftragung des neuen Holzschutzmittels zu ermöglichen.

Verwenden Sie für die Holzschutzbehandlung spezielle Holzschutzmittel, die für den Außenbereich geeignet sind. Diese Mittel enthalten in der Regel Wirkstoffe, die das Holz vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung und Schädlingen schützen. Tragen Sie das Holzschutzmittel gleichmäßig auf alle Holzoberflächen auf und achten Sie dabei besonders auf Bereiche, die stärker der Witterung ausgesetzt sind, wie zum Beispiel die Fassade oder das Dach.

Nach der Auftragung lassen Sie das Holzschutzmittel ausreichend trocknen, bevor Sie das Blockbohlenhaus wieder nutzen. Beachten Sie dabei die Herstellerangaben zur Trocknungszeit.

Indem Sie regelmäßig Pflege- und Wartungsmaßnahmen an Ihrem Blockbohlenhaus durchführen, können Sie sicherstellen, dass es über viele Jahre hinweg seine Schönheit und Qualität behält. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr Blockbohlenhaus zu inspizieren, zu reinigen und zu schützen, und Sie werden lange Freude daran haben.

Fazit: Ist ein Blockbohlenhaus das Richtige für Sie?

Nachdem wir uns ausführlich mit Blockbohlenhäusern beschäftigt haben, sind wir nun bereit für ein abschließendes Fazit.

Blockbohlenhäuser sind eine beliebte Wahl für diejenigen, die einen gemütlichen Rückzugsort im eigenen Garten suchen. Sie bieten nicht nur eine attraktive Optik, sondern auch zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Gartenhäusern.

Einer der Hauptvorteile von Blockbohlenhäusern ist ihre einfache Montage. Dank des speziellen Stecksystems lassen sich die einzelnen Holzbohlen problemlos zusammenfügen. Dies ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Errichtung des Hauses.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die hohe Wärmedämmung, die Blockbohlenhäuser bieten. Durch die natürlichen Eigenschaften des Holzes wird eine gute Isolierung gewährleistet, sodass das Haus auch in den kälteren Monaten angenehm warm bleibt. Dies spart nicht nur Energie, sondern sorgt auch für eine gemütliche Atmosphäre.

Bei der Auswahl eines Blockbohlenhauses ist es wichtig, das richtige Material und die passende Größe zu berücksichtigen. Es gibt verschiedene Holzarten zur Auswahl, wie zum Beispiel Kiefer, Fichte oder Lärche. Jede Holzart hat ihre eigenen Eigenschaften und Optik, daher sollten Sie Ihre persönlichen Vorlieben und Anforderungen beachten.

Zusätzlich zur Materialwahl ist auch die Größe des Blockbohlenhauses entscheidend. Überlegen Sie, wofür Sie das Haus nutzen möchten. Soll es lediglich als Lagerplatz für Gartengeräte dienen oder möchten Sie es als gemütlichen Rückzugsort nutzen? Je nach Verwendungszweck sollten Sie die Größe entsprechend anpassen.

Persönliche Überlegungen und Entscheidungshilfen

Bevor Sie sich für ein Blockbohlenhaus entscheiden, sollten Sie einige persönliche Überlegungen anstellen. Denken Sie darüber nach, wie Sie den Raum nutzen möchten und ob ein Blockbohlenhaus zu Ihrem Garten und Ihrem Lebensstil passt.

Wenn Sie das Haus als Rückzugsort nutzen möchten, stellen Sie sicher, dass es genügend Platz für Ihre Bedürfnisse bietet. Überlegen Sie, ob Sie zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie Fenster, Türen oder eine Terrasse wünschen.

Es ist auch ratsam, verschiedene Modelle zu vergleichen und sich ausreichend Zeit zu nehmen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Hersteller und lesen Sie Kundenbewertungen, um einen Eindruck von der Qualität und Zuverlässigkeit des Blockbohlenhauses zu erhalten.

Mit diesen Informationen sind Sie bestens gerüstet, um ein Blockbohlenhaus zu kaufen und sich Ihren persönlichen Rückzugsort im eigenen Garten zu schaffen. Genießen Sie die natürliche Schönheit des Holzes und die gemütliche Atmosphäre, die ein Blockbohlenhaus bietet.

Unsere Empfehlung:

Palmako Blockbohlenhaus Emily 40,1+5,2 70 mm...
  • Wandaußenmaß (B x T): 570 x 550 cm Bohlenaußenmaß (B x T): 590 x 570 cm Grundfläche in qm: 24,0 +
  • Palmako Ferienhaus Emily 40,1+5,2 in der Farbe natur inklusive Schlaf-/Stauboden. Wände aus einzelne
  • Abmessungen (B x T x H): 570 x 550 x 395 cm; Wandstärke: 70 mm

Letzte Aktualisierung am 2024-05-29 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API